Adresslisten

Unter Adresslisten werden potentiellen Kunden einer Zielgruppe verstanden: So gibt es Adresslisten für fast jedes erdenkliche Thema.

Grundsätzlich kann zwischen verschiedenen Arten von Adresslisten unterschieden werden. Zum Beispiel kann eine Privatperson eine Adressliste ihrer Lieblingsrestaurants im Internet veröffentlichen oder Ihren Freunden zukommen lassen. Wobei für den Geschäftsbereich wohl eher Adresslisten interessant sind, um neue Kunden zu generieren.

Dazu überlegt eine Firma, welche definierte Zielgruppe grundsätzlich Interesse haben könnte. So sind für einen Hersteller von hochwertigen Matratzen, die 3 – 4 Sterne Hotels in Europa eine interessante Zielgruppe. Um nun alle 3- 4 Sterne Hotels in Europa zu bekommen, recherchiert man vorzugsweise im Internet nach einem Listbroker und stellt dort die passende Anfrage um seine Hotel Adressliste zu kaufen.

Alternativ kann man sich natürlich auch seine Adresslisten selbst aufbauen, durch aufwändige und zeitraubende Recherche der einzelnen Hotels. Die Erfahrung hat dabei gezeigt dass sich die Mühen im Allgemeinen nicht lohnen.

Denn Adresslisten sollten abhängig der Branche mindestens halbjährlich aktualisiert und verifiziert werden. Dabei sollte die Postadresse verifiziert werden, die Emailadresse, die Telefonnummer, die Faxnummer und idealerweise wöchentlich sollten die Veröffentlichungen im Handelsregister auf Änderung des Geschäftszwecks, der Firmenadresse und auf Geschäftsaufgabe überprüft werden.

Dies ist natürlich für eine normale Firma mit einem riesigen Aufwand und Geldeinsatz verbunden. So erkennt man schnell, dass die Preise pro qualitativer Adresse von professionell arbeitenden Listbroker und Adress-Verlagen über 15 Cent liegen sollte, denn sonst wird die Verifikation der Adresslisten oft nicht mit der Sorgfältigkeit durchgeführt, wie für den Adresslisten Käufer sinnvoll.

Wenn Sie dann ihre Adressliste Ihrer Zielgruppe gekauft haben, können Sie Ihre Marketing und Vertriebsaktivitäten auf ihr Produkt- Dienstleistung und ihre Zielgruppe angepasst durchführen.

Ob ihre Adressliste mit Infopost über Ihre Produkte / Dienstleistungen informiert wird oder per Faxaussendung mit Antwortformular, oder Sie persönlich bei ihren potentiellen Neukunden vorbeischauen, hängt natürlich auch stark vom Umsatz / Kunden ab.

Oft kann eine Telefonanruf hier zielführender sein, um einen aktuellen Bedarf oder einen Präsentationstermin abzuklären.

Wer sein Geschäft strukturiert und langfristig aufbauen will, für den ist ein Kauf von potentiellen Kunden-Adressen durch eine Adressliste ein einfacher und schneller Weg zum Erfolg.